RSS-Feed

Schlagwort-Archive: Ironie

Mein Unterbewusstsein ist ein Arsch

Veröffentlicht am

Gestern und vorgestern waren gute Tage. Ich hab von früh bis spät gelernt, einen Text bekommen, auf den ich dringend gewartet habe und mehrere Seiten meiner letzten Hausarbeit geschrieben. Am Montag habe ich es sogar geschafft, einen Teil meiner Prüfungsaktivitäten ins Freie zu verlagern und ganz havardmäßig unter einem Baum gelernt.

Und dennoch, als wöllte mein Gehirn jegliche Disziplin und Lernfortschritte absichtlich ignorieren, musste ich heute früh träumen, dass es nur noch zwei Tage bis zur Prüfung wären und ich genau nichts gelernt hatte. Es war furchtbar. Und es war nicht der erste Traum dieser Art. Ironischerweise kam dieses Mal eine Freundin darin vor, die ihr Studium abgebrochen hat – um mir zu sagen, dass das Leben weitergehen kann, auch noch glücklich, wenn’s nichts wird? Nee, das ist leider keine Option. Dann würden nicht nur meine Eltern, sondern vor allem auch ich selbst mir den Kopf abreißen. Blöderweise bin ich auch noch übers heutige Datum gestolpert und musste feststellen, dass ich nur noch zehn Tage lernen kann. ZEHN! Es ist Zeit für Panik! PANIK!

Advertisements